PlayStation 5 Controller

Hideaki Nishino, Senior Vice President of Platform Planning & Management von Sony PlayStation, hat gestern Abend den neuen PlayStation 5 Controller vorgestellt, der als „DualSense“ bekannt ist.

Was einem direkt ins Auge fällt, ist das neue Design vom PlayStation 5 Controller. Auch im Inneren des neuen Controllers gibt es einige große Veränderungen: das bereits angekündigte haptische Feedback (ersetzt die alte Rumpeltechnologie in den bisherigen Controllern) und die neuen „adaptiven Trigger“, die den Widerstand der Trigger für verschiedene Spieleffekte anpassen können. Außerdem gibt es ein integriertes Mikrofon, sowie einen USB-C-Anschluss.

PlayStation 5 Controller Front
Quelle: Sony

 

Die Schaltfläche Share wurde außerdem in eine neue Schaltfläche Create umbenannt, die neue Möglichkeiten für Spieler bietet, epische Spielinhalte zu erstellen, die sie mit der Welt teilen können. Sony verspricht, dass kurz vor der Markteinführung weitere Details an dieser Front bekannt gegeben werden.

PlayStation 5 Controller Create
Quelle: Sony

Einige der Tasten auf der DualSense erhalten im Vergleich zur alten DualShock 4 auch leichte Änderungen – die PlayStation-Taste zum Beispiel ist jetzt in der tatsächlichen Form des PS-Logos ausgeschnitten, während die Triggers ein schrägeres Design erhalten haben als die bisherigen Sony-Controller.

PlayStation 5 Controller Side
Quelle: Sony

Andere Funktionen des DualShock 4 bleiben auf dem DualSense erhalten, wie das in der Mitte montierte Touchpad und der Lichtbalken (obwohl der Balken von der Ober-/ Rückseite des Controllers auf die linke und rechte Seite des Touchpads verschoben wurde). Sony hält auch an seinem symmetrischen Controller-Layout mit dem D-Pad und den Face-Tasten auf der oberen Hälfte des Controllers und den passenden Analog-Sticks auf der Unterseite fest.

PS5 DualSense-Controller – Eckdaten:

  • Haptische Rückmeldung
  • Adaptive Auslöser
  • Wiederaufladbare Batterie
  • Die neue Schaltfläche Create ersetzt die PS4 Share-Taste
  • Eingebautes Mikrofon, das ein Headset überflüssig macht
  • Die Lichtleiste befindet sich jetzt neben dem Touchpad
  • Ein USB-C-Ladeanschluss

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein