Sony E3 2018
Bildquelle: Sony

Das Geschäftsjahr 2017 von Sony ist vorbei und es gibt ausführliche Informationen!

Bei Sony geht das Geschäftsjahr von April 2017 bis März 2018. In dieser Zeit wurde die PlayStation 4 Konsole (PS4 und PS4 Pro) ungefähr 19 Millionen mal weltweit verkauft. Im Gegensatz zu dem Geschäftsjahr 2016 sind es 1 Million weniger. Seit dem Release von der PlayStation 4 wurde die Konsole weltweit über 97 Millionen mal in den Umlauf gebracht. Dazu soll das laufende Geschäftsjahr von April 2018 bis März 2019, 19 Millionen Konsolen abgesetzt werden. Leider gibt es keine genauen Angeben zu den Verkaufszahlen von der PlayStation VR und der Pro.

PSN Plus und der Digital Verkauf steigt bei Sony!

Die Digital Käufe und PSN Plus Mitglieder steigen, dass sieht man bei dem Teilbereich „Game & Network Services“ von Sony. Dort verzeichnet man einen Gewinn von 177,5 Mrd Yen was ca 1,34 Mrd Euro sind. Das ist eine stolze Steigerung von knapp 31 % im Gegensatz zu dem Vorjahr. Insgesamt wurden 246,9 Millionen Spiele verkauft und davon 32% sind Digital Verkäufe. Die Digital Verkäufe werden immer wichtiger, weil die meisten Spieler nicht mehr Traditionell die Spiele kaufen, sondern einfach als Download besitzen wollen. Dazu muss man auch sagen, dass viele Indie Spiele auch nicht als Retail Version gibt. Solze 34,2 Mio. PlayStation Plus Abonnenten verzeichnete man am 31 März 2018. Im Vorjahr lagen diese nur bei 26,4 Mio.

Quelle: sony.net

Wie man es merkt, wird das nächste Geschäftsjahr einen Rückgang von den Hardware Verkäufen haben. Was aber verständlich ist bei solch einer Masse die schon im Umlauf ist. Dafür werden aber die Absätze von Abos und Software Verkäufe weiter steigen. Das Unternehmen setzte 8,544 Billionen Yen, ca 12,4 % um und der operative Gewinn legte um 154,5 % auf 734,9 Mrd. Yen zu.

Zocken ist mein Leben und das schon viele Jahre. Nebenbei bin ich auch ein große Football (Seattle) und Amerika Fan.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein