Epic Games Red Play Rem
Quelle: Epic Games

Epic Games ist wieder im Angriffsmodus, denn der Epic Games Store soll noch berühmter und beliebter für die Entwickler werden als er schon ist. Die ersten neuen Partner von Epic Games sind Remedy (Max Payne, Alan Wake, Quantum Break, Control), genDESIGN (The Last Guardian) und Playdead (Limbo, Inside). Laufe der nächsten Monaten werden aber noch einige mehr Partnerschaften bekanntgegeben, immerhin ist Epic Games für die Entwickler am lukrativsten!

Vorteile für die Entwickler beim Epic Games Store:

  • Vollständige Gestaltungsfreiheit und Eigentümerschaft. Die Entwickler sind die alleinigen Inhaber des gesamten geistigen Eigentums und haben vollständige Gestaltungsfreiheit.
  • Voll finanzierte Projekte. Epic Games Publishing trägt bis zu 100 % der Entwicklungskosten, von Entwicklergehältern bis zu Markteinführungskosten (wie Qualitätssicherung, Lokalisierung und Vermarktung), und die gesamten Publishing-Kosten.
  • 50:50-Gewinnbeteiligung. Die Entwickler erhalten eine faire Gewinnbeteiligung für ihre Arbeit – sobald sich die Kosten amortisiert haben, werden sie an sämtlichen Gewinnen zu mindestens 50 % beteiligt.

Natürlich meldet sich auch Tim Sweeney, Gründer und CEO von Epic Games zu Wort:

Wir bauen das Veröffentlichungsmodell auf, das wir immer für uns selbst wollten, wenn wir mit Publishern zusammenarbeiten.

Die neuen Partner bekommen auch vom Leiter des Epic Games Publishing, Hector Sanchez, sehr viel Lob:

gen DESIGN, Remedy und Playdead gehören zu den innovativsten und talentiertesten Studios der Branche mit starken Visionen für ihre nächsten Spiele. Sie werden die volle kreative Kontrolle haben, während Epic eine solide Grundlage für die Projektfinanzierung und Dienstleistungen bietet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein