rapeday
Bildquelle: Desk Plant

Nachdem Valve im Jahr 2018 eine Politik des „alles geht“ angekündigt hatte, hat Valve einen Rückzieher gemacht und entschieden, dass ein kontroverses neues Spiel namens „Rape Day“ zu riskant ist, um es in seinem Steam-Store zuzulassen. Die Store-Seite des Spiels, die im April veröffentlicht werden sollte, wurde entfernt!

Das Spiel Rape Day spielt in einer Zombieapokalypse, aber mit einer besonderen extra Mechanik. Zusätzlich zu den üblichen Überlebensmechaniken können Spieler weibliche NPCs vergewaltigen und sexuell angreifen. Bevor das Spiel nun ein Steam Verkaufsverbot bekommen hat, enthielt die Steam-Seite des Spiels mehrere Warnungen, in denen die Spieler darüber informiert wurden, dass der „visuelle Roman“ Gewalt, sexuelle Übergriffe, nicht einvernehmlichen Sex, Nekrophilie und Inzest enthielt.

Letztes Jahr gab Valve bekannt, dass bald fast alles auf Steam zugelassen wird, aber das umstrittene Vergewaltigungsspiel hat offenbar eine Grenze überschritten. Sie veröffentlichten am Freitag eine Erklärung, in der sie sagten, sie hätten beschlossen, dieses Spiel nicht auf Steam zu vertreiben.

Quelle: Desk Plant

Valves Erklärung geht nicht auf Details über das Spiel selbst ein, sondern führt nur „unbekannte Kosten und Risiken“ an, wenn es auf Steam veröffentlicht wird. Viele Leute haben auf Valves Blogpost im Jahr 2018 hingewiesen, wo sie sagten, es sei nicht ihre Aufgabe als Herausgeber, zu entscheiden, welche Spiele zum Kauf angeboten werden sollten oder nicht.

Damals behauptete Valve:

Wir haben entschieden, dass der richtige Ansatz darin besteht, alles in den Steam Store zu lassen, mit Ausnahme von Dingen, von denen wir glauben, dass sie illegal sind oder direkt im Schlepptau.

Desk Plant, das Studio hinter dem Spiel, sagte, sie würden sich andere Plattformen anschauen, um sicherzustellen, dass ihr Spiel das Tageslicht erblickt.

Zocken ist mein Leben und das schon viele Jahre. Nebenbei bin ich auch ein große Football (Seattle) und Amerika Fan.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein