PlayStationDetailsPS5
Bildquelle: wccftech

Sony gab schon sehr früh bekannt, dass Sie nicht bei der E3 2019 dabei sein werden. Somit war die Hoffnung sehr gering irgendwelche News dieses Jahr zur neuen PlayStation zu bekommen. Da haben wir aber falsch gedacht!

Der Leader System Achitect, Mark Cerny, gab aber nun die ersten Informationen in einem Interview bekannt. Somit soll die neue PlayStation 5 auf einen AMD Ryzen Prozessor der dritten Generation setzen, der mit der im 7nm-Verfahren hergestellten Zen-2-Architektur ausgestattet ist. Bei der Grafikkarte soll die erwartete AMD Navi-Familie eingesetzt werden, die für die PlayStation 5 optimiert wurde und die Raytracing-Technologie bieten wird. Laut Cerny, wird es einen großer Schritt in dem Bereich Fotorealismus geben!

Quelle: Sony

Goldstandard beim Sound!

Auch der Sound wird Goldstandard. Cerny glaubt, dass die Soundausgabe mit dem benutzerdefinierte 3D-Audio AMD Soundchip, für Spiele neu definieren wird.

Eine SSD benötigt das Volk!

Sony hat auch endlich mal auf die Fans gehört und verbaut direkt beim Release eine SSD die es in sich hat. Schon bei der PlayStation 4 wäre es sinnvoller gewesen eine SSD zu verbauen, aber die kosten waren wohl zu hoch. Jeder PlayStation 4 Besitzer kennt das Problem mit dem Kopieren, es dauert Arsch lange. Das soll aber nun alles der Vergangenheit angehören.

Mit der neuen SSD soll man kaum Ladezeiten spüren und das wurde sogar schon bewiesen. Als Beispiel nennt Cerny die Ladezeiten für Schnellreisen im Spiel Spider-Man. Während man bei der PlayStation 4 circa 15 Sekunden warten muss, macht es die PlayStation 5 innerhalb von 0,8 Sekunden. Cerny lehnt sich sogar so weit aus dem Fenster und sagt, dass die verbaute SSD Platte sogar schneller sein wird als aktuelle Modelle in PCs.

8k Auflösung, optische Datenträger, VR und Rückwärtskompatibilität!

Kaum zu glauben, aber die neue PlayStation soll sehr gut 8k in Nativ verarbeiten können. Das Glaube ich erst, wenn ich es sehe. Immerhin sollte die PlayStation 4 Pro auch schon 4k verkraften, aber jeder weiß was am Ende raus kam.

Sony setzt auch wieder auf ein Laufwerk für optische Datenträger. Das wir das hier erwähnen ist wichtig, denn der Trend von Microsoft geht mehr ins Digitale. Mit der neuen Xbox One die erscheinen wird, wird es auch kein Laufwerk mehr geben. Das ist reinste Geschmacksache, aber ich selber habe mein Laufwerk bei der PlayStation 4 noch nie benutzt.

Es gab auch Informationen zur VR Brille. Somit kann man die alte VR Brille von Sony dort benutzen, aber es soll auch eine neue Version erscheinen. Das Thema VR ist noch lange nicht vom Tisch bei Sony.

Einer der wichtigsten Sachen ist aber, die Rückwärtskomatibilität. Alle eure PlayStation 4 Spiele sollen auf der PlayStation 5 laufen!

Der Release wird aber noch dauern!

Leider wird aber die PlayStation 5 erst 2020 erscheinen, wann genau weiß man noch nicht. Dennoch kann man davon ausgehen, dass Sie erst zu Weihnachten erscheinen wird. Der Preis wird zwischen 400-500 Euro liegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein