H1Z1 ist endlich in einer Beta Phase für die PlayStation 4 draußen, aber dort merkt man direkt den Vorteil von einer Pro!

H1Z1 hat endlich einen Port für die Konsole bekommen, was natürlich auch F2P ist. Damit will H1Z1 auch einen Stück vom Kuchen haben, denn derzeit besitzt Fortnite den ganzen Kuchen auf der PlayStation! Das Ziel von H1Z1 ist, 60 FPS anzubieten und das permanent. Leider stellte nun Digital Foundry fest, dass H1Z1 bisher nur auf der PS4 Pro diese FPS erzielt, wodurch die PS4 Pro Zocker einen kleinen Vorteil gegenüber der normalen oder slim PS4 besitzen.

Somit schafft die normale/slim PS4 lediglich 40 bis maximal 50 FPS, was gegenüber der PS4 Pro bis zu 60 FPS nach einem geringen Unterschied klingt. Dennoch kann das in einem Online Shooter wo es um schnelle Reaktionen geht, über Sieg oder Niederlage entscheiden. Die meisten anderen Multiplayer-Games limitieren die Framerate daher auf einen entsprechenden Wert, um Nachteile im Spiel zu vermeiden.

Interessanterweise rendert auch nur die PS4 Pro „H1Z1“ zum jetzigen Zeitpunkt in nativem 1080p, wogegen die Standard-Konsole die ungewöhnliche Auflösung von 1696×954 ausgibt – wahrscheinlich, um eine möglichst hohe Bildwiederholrate zu ermöglichen.

 

Zocken ist mein Leben und das schon viele Jahre. Nebenbei bin ich auch ein große Football (Seattle) und Amerika Fan.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein