GORN VR

Die unabhängigen Entwickler von Free Lives (Broforce, Genital Jousting)und der reichlich virtuelle Publisher Devolver Digital (ebenfalls Broforce, Genital Jousting) feiern gemeinsam und voller Vorfreude den Launch der VR-Sensation GORN für PlayStation VR!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GORN ist ein fast schon lächerlich gewalttätiger VR-Gladiatorensimulator mit einer einzigartigen, vollständig Physik basierten Kampf-Engine, in der die Kämpfer ihre gewalttätigsten Kolosseumsphantasien in der virtuellen Realität kreativ umsetzen können. Das gefeierte VR-Spiel erreichte 2017 den Early-Access und wurde lobgepriesen und von der Spielerschaft mit großem Erfolg aufgenommen, obwohl manche dazu neigen, in der Hitze des Gefechts Bildschirme zu zerstören und Lampen abzureißen. Ein Spieler hat sogar seine Kniescheibe ausgekugelt. Ungeachtet der Schäden an Privateigentum wurde GORN zu einem Top 10-VR-Spiel nach Verkaufszahlen und in Sachen Nutzerbewertungen bei Steam.

Free Lives verbrachten über zwei Jahre damit, innerhalb des GORN-Universums neue Waffen und Gegnern bis hin zu einer angepassten Sprache hinzuzufügen. Letzteres war eigentlich ein Witz, der offen gesagt außer Kontrolle geriet, bis dann eine vollständige Sprache und eine Hip-Hop-EP mit fünf Tracks in eben dieser Sprache erschienen sind. Und jetzt ist dieser Spaß auf PlayStation VR verfügbar!

„In der Ewigkeit wird man sich eurer VR-Taten erinnern.“ verspricht Devolver Digital CFO Fork Parker abschließend.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein