Fallout 76
Bildquelle: Bethesda

Auf der diesjährigen E3-Pressekonferenz kündigte Todd Howard an, das Fallout 76 das bislang größte Fallout-Spiel werden soll. Zudem kündigte Howard den spekulierten Online-Multiplayer an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fallout 76 soll viermal so groß werden, wie Fallout 4. So eine große Spielwelt muss aber auch mit Leben gefüllt werden. Was tun? Die Antwort: Fallout 76 soll einen Online-Multiplayer erhalten, welche die Welt mit echten Spielrn bevölkern soll. Die Vermutungen haben sich also bestätigt.

Doch Solisten sollen auch auf ihre Kosten kommen: So soll es möglich sein, das Spiel komplett im Singleplayer zu spielen. Dennoch betonte Todd Howard aber, dass das Erlebnis mit Mitstreitern ein befriedigenderes seien soll als Allein. Als Koop-Team aus bis zu 4 Spielern soll es zudem die Möglichkeit geben, überall in der Spielwelt Siedlungen zu errichten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zudem betonte Todd Howard den Survival-Aspekt von Fallout 76. Die Survivalmodi in den älteren Fallout-Titeln seien nur eine „Soft Version“ gewesen. Um die Spielwelt mit ein wenig mehr „Dynamik“ zu füllen, soll es an manchen Orten Nuklear-Silos geben. Was mit denen letztendlich passiert, ist den Spielern überlassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technisch soll der Multiplayer komplett über dedizierten Servern laufen, die mehr als vier Jahre laufen sollen.

Erscheinen soll Fallout 76 am 14. November 2018. Zudem wurde eine Collector’s Edition angekündigt!

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein