Montag, August 8, 2022

Die Overwatch 2 Entwickler untersuchen das Gildensystem und die Turniere im Spiel

Während einem längeren Reddit AMA Sitzung, gaben einige Kernentwickler, von Overwatch 2, neue Informationen zum kommenden Spiel Preis.

Zum Beispiel sagte Game Director Aaron Keller, dass das Team soziale System, wie Gilden, und Ingame Turniere in Betracht ziehen. Diese sollen dann irgendwann zu Overwatch 2 hinzugefügt werden.


Wir wollen Overwatch 2 weitere soziale Systeme hinzufügen, und ein Gildensystem steht für uns ganz oben auf der Liste. Ein Feature wie dieses ist eine großartige Gelegenheit und etwas, von dem wir wirklich begeistert sind, aber es ist eine große Herausforderung, nicht nur für große Teile unseres Teams, sondern auch für mehrere andere Abteilungen bei Blizzard. Wir haben viel Arbeit in dieses Feature gesteckt, aber es ist noch zu früh, um über Einzelheiten zu sprechen oder darüber, wann es erscheinen könnte.

Der andere Vorschlag, die In-Game-Turniere, ist etwas, mit dem sich das Team gerade näher beschäftigt.

Quelle: Game Director, Aaron Keller


Aaron Keller erklärte auch, dass das Blizzard Team, dass derzeit an Overwatch 2 arbeitet, mehr als dreimal so groß ist wie das, dass das erste Spiel ausgeliefert hat. Da sie aber auch an der PvE Komponente und vielen anderen Dingen arbeiten, können sie nicht so schnell neue Helden herausbringen.


Overwatch-Helden sind unglaublich aufregend. Wir stecken unser Herz und unsere Seele in jeden einzelnen, den wir erschaffen. Den Wunsch der Community nach mehr zu sehen, fühlt sich für das Team großartig an (wir wollen auch mehr!) und ich denke, dass die Frage, warum es nicht mehr zum Release gibt, berechtigt ist. Zum Vergleich: Die Entwicklung von Overwatch 2 wurde ursprünglich zwischen der PvE- und der PvP-Seite des Spiels aufgeteilt, und der Zeitplan sah vor, dass die meisten Teile des Spiels fertiggestellt werden, sobald das Spiel zur Veröffentlichung bereit ist. Um das klarzustellen: Es gibt keinen geheimen Tresor mit fertigen Helden und anderen Inhalten, die wir für zukünftige Saisons aufbewahren. Da wir den PvE-Teil des Spiels weiterentwickelt haben, bedeutete dies, dass der Zeitplan für PvP-Inhalte und -Funktionen länger wurde. Viele der PvE-Features, wie zum Beispiel die gegnerischen Einheiten oder Heldentalente, nutzen die gleichen Ressourcen im Team wie die Helden. Für uns ist es wichtiger, so schnell wie möglich mit der Veröffentlichung von Inhalten zu beginnen, als die Veröffentlichung des Spiels zu verschieben, um mehr Helden zu entwickeln. Das ist auch der Grund, warum wir so begeistert davon sind, F2P zu werden und Inhalte auf einer saisonalen Basis zu veröffentlichen – nämlich Inhalte zu veröffentlichen, wenn sie fertig sind, anstatt sie zurückzuhalten, um sie in eine Box zu packen.

Um mit unserem neuen Plan langfristig erfolgreich zu sein, haben wir das Team vergrößert und umstrukturiert. Wir sind jetzt mehr als dreimal so groß wie bei der Markteinführung. Wir haben große Pläne für das Spiel, die über neue Helden, Karten und Spielmodi hinausgehen, und um diese zu verwirklichen und gleichzeitig Inhalte für unsere Spielzeiten zu schaffen, brauchen wir eine Menge Ressourcen und eine Menge Planung. Wir haben zum Beispiel mehrere Helden, die sich in der Entwicklung befinden. Der Held der Saison 2 ist fast fertig, und wir befinden uns in verschiedenen Stadien des Playtestings für die nächsten 3 Helden, von denen 2 Supports sind!

Quelle: Game Director, Aaron Keller


Der Overwatch 2 PvP Modus wird am 4. Oktober für alle Free to Play sein. Erscheinen wird Overwatch 2 für den PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox .Series S, Xbox Series X und Nintendo Switch. Dazu besitzt Overwatch 2 Cross-Play und Cross-Progression.

5 1 vote
Artikel Bewertung

AKTUELL

Beliebt

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments