Sonntag, Juli 3, 2022
- Werbung -

Darum gibt es in Elden Ring keine Ringe

Elden Ring steht schon so gut wie vor der Türe, denn am 25. Februar 2022 erscheint endlich das groß gehypte Spiel. Zu diesem Anlass, wurde der Schöpfer und From Software Präsident, Hidetaka Miyazaki, vom EDGE-Magazin interviewt. Miyazaki san beantwortete in diesem Interview mehrere Fragen. Darunter einer der wichtigsten Fragen, warum es in Elden Ring keine Ringe gibt, die die Spieler tatsächlich tragen können.

Für diese Entscheidung gibt es mehrere Gründe. Der erste Grund ist, dass wir uns in unseren früheren Spielen – vor allem in Dark Souls – viel mit Ringen als ausrüstbaren Gegenständen beschäftigt haben und Talismane uns dieses mal die Möglichkeit gaben, diese Ideen auf eine andere Art und Weise und mit einer größeren Vielfalt an Designs anzugehen. Und der zweite Grund ist, dass Ringe in diesem Spiel natürlich als physische „Fingerringe“ existieren, aber eher als einzigartige Gegenstände, die in die Geschichte und einzigartige Charakterereignisse eingebunden sind. Wir wollten also, dass sie in der Welt von Elden Ring eine besondere Stellung einnehmen und auch vom Design her etwas anderes als die Talismane sind.

Miyazaki san

Miyazaki erwähnt auch, dass sich die Entdecker unter euch sehr freuen werden. Das ist zum Teil der Vielfalt zu verdanken, die FromSoftware in das Spiel einbauen konnte.

Wir wollten eine Welt schaffen, in der die Freude an der Erkundung des Unbekannten im Vordergrund steht. Wir wollten also viele verlockende Dinge für die angehenden Abenteurer schaffen. Und wir wollten viele dieser mysteriösen Situationen vorbereiten, über die die Spieler lesen oder von denen sie hören und nach denen sie suchen und die sie erforschen wollen. Abwechslung ist etwas, das wir bei der Entwicklung dieses Spiels angestrebt haben, und ich glaube, das ist uns auch gelungen.

Miyazaki san

Doch es wurde auch eine Aussage getätigt im Interview, die einige Spieler vielleicht nicht ganz nachvollziehen können. Elder Ring ist im Grunde das ideale Spiel für Miyazaki, dennoch wird er das Spiel selber nicht spielen, weil er das Gefühl hat, dass es sich nicht wie eine neue Erfahrung anfühlen wird. Man muss immer bedenken wie viel Zeit die Entwickler in ihre Spiele investieren und deshalb können wir das natürlich voll und ganz nachvollziehen.

Wissen Sie, ich werde Elden Ring wahrscheinlich nicht mehr spielen, weil es ein Spiel ist, das ich selbst entwickelt habe. Das ist sozusagen meine persönliche Politik. Sie würden keine der Unbekannten erleben, die ein neuer Spieler erleben wird. Wie ich schon sagte, es würde sich nicht wie ein Spiel anfühlen. Aber wenn ich es täte, käme dies dem idealen Spiel, das ich mir wünschen würde, schon sehr nahe. Ich gehe nicht nach dem Motto vor: „Das ist die Art von Open-World-Spiel, die ich machen möchte; es geht nur darum, dass die offene Welt diese ideale Erfahrung bereichert, die ich zu erreichen versuche. Um ein ganz einfaches Beispiel zu nennen: Wenn ich diese Welt erkunden würde, würde ich eine Karte wollen – eine richtige Karte. Oder, wenn ich dort drüben etwas sehe, möchte ich dorthin gehen und es erkunden können. Und ich würde gegen einen Drachen in einer epischen Arena kämpfen wollen. Solche Dinge. Es sind sehr einfache Dinge, aber Elden Ring ermöglicht es mir, viele dieser Dinge zu verwirklichen und etwas zu schaffen, das meinem idealen Spiel sehr nahe kommt.

Miyazaki san

Elden Ring erscheint am 25. Februar 2022 für PlayStation 5*, PlayStation 4*, Xbox One*, Xbox Series S/X* und dem PC*.

Mit einem * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links von unserm Partner, Amazon. GameNite verdient an qualifizierten Verkäufen über unseren Partner Link eine Provision. Das kostet euch keinen Cent zusätzlich, ihr könnt uns aber damit einfach und sinnvoll unterstützen!

0 0 votes
Artikel Bewertung
- Werbung -
- Werbung -

AKTUELL

Beliebt

- Werbung -
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments