Zuallererst müssen wir uns bei CD Projekt Red für den Termin sehr bedanken, denn wir durften uns eine Stunde lang Cyberpunk 2077 im Pressebereich anschauen. Uns wurde in einer kleinen Gruppe die erste Stunde von Cyberpunk 2077 auf der Xbox One X gezeigt und man muss direkt sagen, holla die Waldfee, sieht das geil aus. Leider durften wir keine Videos oder Bilder machen, was natürlich verständlich ist. Wir werden auch nicht intensiv auf die Story eingehen, sondern mehr was euch im Allgemeinen erwartet.

Quelle: CD Projekt Red

Night City

Unsere Geschichte hat direkt in Night City begonnen, wo wir von Johnny Silverhand (Keanu Reeves) abgeholt wurden. Unser erster Eindruck von Night City war Spitze, denn wir wurden von einem Sonnenaufgang begrüßt. Cyberpunk 2077 besitzt einen Tag-Nacht Wechsel und dynamisches Wetter. Auf der Xbox One X sieht das Spiel jetzt schon Klasse aus, da sind wir schon auf die PC Version gespannt.

Night City ist eine offene Welt und somit könnt ihr als Beispiel auch mit einem Motorrad die Stadt unsicher machen. In unserer Mission konnten wir auch schon sehen, dass teils die Umgebung zerstörbar ist. Jetzt nicht wie in einem Battlefield, aber wenn man auf Schilder schießt gehen diese auch dort kaputt oder Beton fällt von den Wänden. Dazu ist Cyberpunk doch was brutaler als gedacht, denn ihr könnt Körperteile von euren Gegner trennen mit speziellen Waffen.

Quelle: CD Projekt Red

Charakter Gestaltung

Bei der Charakter Gestaltung kann man sehr viel machen. Am Anfang darf man sich ein Geschlecht aussuchen, Männlich oder Weiblich. Danach dürft ihr euren „V“ so gestalten wie euch lieb ist. Von Frisuren, Nase, Augenfarbe, Piercings bis zu den Tattoos und ab dann gehen die wichtigen Entscheidungen los.

Ganz RPG Like geht es weiter mit Attribute. Dort dürft ihr entscheiden, ob euer „V“ zum Beispiel viel Stärke besitzt, Coolness oder sehr Intelligent ist.

In Cyberpunk 2077 gibt es drei unterschiedliche Ursprungsgeschichten, den sogenannten „Lebenspfaden“. Dort kann man sich zwischen Nomad, Street Kid und Corporate entscheiden. Die Geschichte einer diese Pfade wird zum Beispiel im Ödland außerhalb von Night City beginnen. Jeder Pfad hat in bestimmten Gesprächen andere Möglichkeiten zu Antworten oder zu Fragen.

Quelle: CD Projekt Red

Klassen

Es wird drei Skillbäume geben, die euren Spielstil entsprechen werden. Dort dürft ihr euch dann entscheiden, wo ihr eure Skillpunkte verteilt.

  • Netrunner: Dies sind die Elite-Hacker der Welt, vielleicht am besten geeignet für Spieler, die einen heimlichen Ansatz dem Umgang mit Problemen vorziehen. Ihre Fähigkeiten können ihnen Zugang zu alltäglichen Objekten wie Türen, zu komplexeren Systemen wie Sicherheit und Verschlüsselung und sogar zum Gehirn von Menschen gewähren.
  • Techie: Stellen Sie sich diese als Ingenieure vor, die in der Lage sind, eine Vielzahl von Waffen, Ausrüstungsgegenständen und Gegenständen zu bauen und zu verwenden, um ihren Spielstil zu verbessern. Drohnen und Türme sind einige Beispiele.
  • Solo: Söldner, deren Fähigkeiten sich auf den Kampf konzentrieren. Sie sind stark und schnell und die fähigsten Nahkampfgegner.

Somit entscheidet ihr wie ihr eure Missionen erfüllen wollt. Wenn ihr mehr die Schleicher und Hacker seid, könnt ihr das ausleben. Denn die ganze Umgebung ist euer Spielplatz. Sollten sich Gegner in der nähe von einem Getränkeautomaten befinden, könnt ihr den Automaten Hacken, sodass der Automat Flaschen ausgibt und die Gegner dadurch abgelenkt sind. Dazu könnt ihr euren Umkreis Scannen und somit einen perfekten Schlachtplan ausdenken.

Die Rambos unter euch haben aber auch ihren Spaß in Cyberpunk 2077. 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein