Call-of-Duty-League
Quelle: Activision

Die Call of Duty League hat angekündigt, dass die Liga in der Saison 2021 zum 4v4-Format zurückkehren wird.

Die Nachricht wurde in einem Teaser-Video mit dem Titel „Season 2 Intel“ auf den sozialen Kanälen der CDL bekannt gegeben.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die auf 4v4 zurückgehende Saison 2021 markiert eine Rückkehr zum traditionellen Call of Duty-Sportformat. Mit Call of Duty: Black Ops 4 im Jahr 2018 wurde das Format auf 5v5 geändert. Treyarch wollte eine Mischung aus Freizeit- und Wettkampfsport und passte die Standard-Spielerfahrung dem E-Sport an.

In einem Beitrag auf der CDL-Website bestätigt das Unternehmen, dass diese Entscheidung nach Rücksprache mit den Teams, Spielern und dem Management getroffen wurde.

Mit einer neuen Saison kommen neue Ankündigungen an vielen Fronten. Heute teilten wir mit, dass wir in der zweiten Saison zu einer Startaufstellung von vier Spielern pro Mannschaft übergehen werden, was eine Art „Rückkehr zu unseren Wurzeln“ bedeutet. Diese Entscheidung wurde in enger Zusammenarbeit mit unseren Mannschaften und Spielern getroffen, und sie wurde nicht leichtfertig getroffen. Wir wissen, dass dieser Übergang auch neue Auswirkungen sowohl für Profi- als auch für Amateurspieler mit sich bringt, denn die Rostermania-Saison rückt immer näher. Im Laufe der Nachsaison werden wir weitere Neuigkeiten zu den Plänen für die Saison 2021 bekannt geben – einschließlich Einzelheiten zu Karten, Modi, Formaten, Zeitplan und mehr.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein