Anthem Thumb
Bildquelle: Electronic Arts

Mit Anthem will EA den Krieg mit Destiny von Activision und Division von Ubisoft aufnehmen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit einem neuen Trailer zeigt uns EA wie geil Anthem aussieht derzeit. Sie wollen uns Fans richtig geil auf das Spiel machen und leider schaffen Sie es auch! Anthem wird am 22 Februar 2019 erscheinen für den PC, Xbox One und PlayStation 4!

Seit der letzten E3 wusste man dennoch nicht, was für eine Richtung das Spiel gehen wird! Diese Frage hat uns aber Michael Gamble beantwortet:

Es ist ein kooperatives Action-RPG. Im Zentrum stehen RPG- und Action-Elemente und dann ist es kooperativ. Es leiht sich Inspirationen aus verschiedenen Genres.

Quelle: EA

Wird es Mikrotransaktionen, ein Season Pass oder Lootboxen geben?

Viele Fans befürchten ein Chaos wie es bei Star Wars Battlefront 2 gab, denn dort wurden die Fans mit Mikrotransaktionen und Lootboxen abgezogen! Wird Anthem das gleiche passieren?

Per Twitter gab Mark Darrah Entwarnung:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dort erzählt er einen Neugierigen Fan nämlich, dass keine Lootboxen geben wird und somit kein Pay to Win bestehen wird!

Allerdings gibt es Mikrotransaktionen, aber keine Sorge. Damit können Spieler nur kosmetische Items kaufen, die man aber auch sich erspielen kann. Einen Season Pass wird es Gott sein dank nicht geben. Dennoch soll es neue Inhalte geben, die Frage ist nur wie BioWare / EA das regeln wird. Ob Sie es wie bei Battlefield 5 machen und kostenlos allen Spieler zur Verfügung stellen oder doch in die Richtung von Destiny 2 gehen, steht noch in den Sternen.

Quelle: EA

Loot für alle!

Wer kennt das Problem nicht…. Man bekämpft einen Boss und er lässt was Sau geiles für euch fallen. Man rennt dahin und was passiert dann? Genau ein andere ist schneller dort und nimmt es euch weg -.- Aber Ihr könnt aufatmen, denn der Loot in Anthem wird instanziert, das heißt: Jeder Spieler bekommt seine eigene Belohnung. Wenn Ihr einen Freund helft der einiges unter euch ist, bekommt Ihr auch andere Belohnung als euer Freund! Dies nennt Mark Darrah „mentoring“.

Insgesamt wird es 5-6 Seltenheitstufen geben, wie man es aus diversen anderen Spielen kennt.

Quelle: EA

Anpassungen an den  Javelin-Anzügen und den Freelancers!

Wie wir alle schon bemerkt haben, spielen wir Anthem die meiste Zeit in einem Javelin Anzug. Dort habt Ihr die Möglichkeit die Waffen und Ausrüstungen der Anzüge zu verändern! Teile wird es mit ziemlicher Sicherheit zu kaufen geben, aber Anthem verfügt zudem auch noch über ein Crafting-System. Darrah deutet an, dass Items der höchsten Stufe möglicherweise sogar nur darüber hergestellt werden können, die Jagd nach Ausrüstung aber ohnehin ein Bestandteil des Spielerlebnisses sei.

Dennoch wird es auch einen Charaktereditor für die Freelancer geben, hat Mark Darrah via Twitter erklärt!

Quelle: EA

Es wird kein PVP in Anthem geben!

In Anthem wird es kein PVP geben, denn BioWare setzt den Fokus auf Storytelling und gemütlichen Runden mit Freunde, anstatt sich zu bekriegen! Dort ist der große Unterschied zur Konkurrenz, vielleicht werden Sie es ja nach einer gewissen Zeit noch einfügen, wenn die Fans danach schreien, aber das können wir nicht versprechen.

Anthem wird in zwei Bereiche unterteilt sein, die sich grob als Singleplayer- und Koop-Instanz bezeichnen lassen. BioWare selbst nennt es „Meine Geschichte“ und „Unsere Welt“. Fort Tarsis, die von der Mauer geschützte Siedlung, ist dabei dem Singleplayer vorbehalten. Dort können dann die Spieler Beispielweise Ihre Anzüge anpassen und mit NPCs handeln.

Der Bereich außerhalb ist die Koop Zone. Selbst wenn man alleine nach draußen geht, teilt man die Welt dennoch mit anderen Spielern. Konkret bedeutet das: Ändert sich bei einem Spieler durch Wettereinwirkungen die Welt, ändert sie sich auch bei anderen Freelancern. Laut Mark Darrah kann man die Storymissionen auch alleine spielen!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wer keine Anthem Freunde hat, kann das Matchmaking des Spiels nutzen, das für alle Aktivitäten zur Verfügung steht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Gruppen können bis zu vier Mitglieder haben. Es soll außerdem kein Problem sein, fast nahtlos zwischen dem eigenen Spiel und dem eines beigetretenen Freundes zu springen, um beispielsweise bei Missionen zu helfen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quelle: EA

Hier habt Ihr auch noch ein Gameplay von Anthem!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Zocken ist mein Leben und das schon viele Jahre. Nebenbei bin ich auch ein große Football (Seattle) und Amerika Fan.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein