Outback Relief Pack Call of Duty

Activision und Infinity Ward spenden alle Einnahmen aus dem „Outback Relief DLC Pack“ von Call of Duty: Modern Warfare, für die Bekämpfung der Buschbrände in Australien. Dies bestätigten sie nun via Twitter.

Das Paket enthält einen zusätzlichen Skin für euren Spielcharakter, eine exklusive Scharfschützengewehr-Waffenvariante, einen Koala-Waffenanhänger, einen Gratis-Battle-Pass-Tiersprung und vieles mehr. Das Bundle kostet derzeit 1800 CoD Points, was ungefähr 20€ entspricht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das Outback-Paket selbst ist seit einiger Zeit im Spiel und nachdem die Waldbrände in Australien mehr Aufmerksamkeit erregt hatten, forderten viele Fans Infinity Ward und Activision auf, den Erlös für eine Spende zu verwenden.

Wenn ihr das Paket bereits gekauft habt und möchtet, dass euer Geld gespendet wird, müsst ihr euch keine Sorgen machen. Activision und Infinity Ward haben bereits bestätigt, dass auch alle früheren Einnahmen aus dem Paket gespendet werden.

Activision ist aber nicht alleine!

Natürlich sind Activision und Infinity Ward nicht die einzigen Entwickler, die versuchen, Geld zu sammeln, um der Krise zu helfen. Vor ein paar Tagen gab Bungie bekannt, dass sie ein neues T-Shirt verkaufen und dass alle Einnahmen aus dem Shirt sowohl WIRES als auch NSW Rural Fire Services gespendet werden. Derzeit haben weder Activision noch Infinity Ward angegeben, an welche Organisation sie das Geld spenden würden.

Laut Activision werden 100 Prozent des Nettoerlöses aus früheren und zukünftigen Käufen bis zum 31. Januar gespendet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein